Umbau & Sanierung Räderhotel mit angeschlossenem Neubau, Neuburg a. d. Donau; 2016-2017
Kooperation mit Herle + Herrle Architekten BDA



Fotos: © Oliver Jaist, 2017

Bunsenstrasse 03 / Räderhotel
Das gesamte Gebäude mit über 10.000 m2 BGF ist in eine Lagerhalle für Reifen, einen Bereich mit Hebebühnen für die Montage der Reifen, Büroräume für 70 Mitarbeiter und einen Kundenteil gegliedert. Die Halle wurde von Grund auf saniert, energetisch und brandschutztechnisch (Sprinkleranlage) instand gesetzt und den funktionalen Ansprüchen entsprechend umgebaut.

Als Kontrast zu der silbernen Werkshalle (96m*96m) wurde ein schwarzer Zubau konzipiert, welcher sich als öffentlichster Teil des Gebäudes in den Bestand weiterentwickelt und den Teil der Anlage markiert, welcher als repräsentativer Körper, Eingang und Image des Konzernes signalisiert.
Im Inneren wird der Kontrast zwischen den beiden Körpern als gestalterisches Thema konsequent weitergeführt. Möblierung wie der Theke und die abgehängte Streckmetalldecke sind in weiß gehalten – während Wände Schwarz gestrichen wurden. Der Anbau setzt sich bis tief in das Innere des Gebäudes als eigenständiger Körper fort und signalisiert dem Kunden seinen Aufenthaltsbereich. Von diesem Bereich aus kann er dem Reifenwechsel zuschauen während er auf sein Fahrzeug wartet.