Neubau einer Feuerwehr und Bürgerkapelle
Verbindung von zwei getrennten Nutzungen in einer besonderen Hanglage, Tramin BZ/IT; 2017
Kooperation mit A.C. Mahlknecht, Kauer Ingenieure GmbH



RAUMORDNUNG / FUNKTION / ERSCHEINUNG

Das Gebäude erhält den Blick zum Tal: durch die Ausrichtung der Fahrzeughalle quer zum Hang wird der Bezug zu den Weinhängen und zum Tal gut erhalten. Die terrassierte Struktur schreibt den Hang fort und nimmt mit der Begrünung der Dächer die Struktur der Weinreben auf. Die Feuerwehr liegt mit einem direkten Zugang an der Straße: für eine gute Anbindung und reibungslosen Alarmablauf; Schulung und Verwaltung im OG gliedern sich am selben Erschließungskern an. Die Bürgerkapelle wird „mitten“ in die Weinberge gelegt: vom Straßenlärm geschützt, ebenerdig, in einem schönen Ambiente zwischen den Weinreben. Der besondere Baukörper dreht sich als einziger aus dem Ensemble „heraus“. Die Parkplätze sind auf dem bestehenden Weinhang angeordnet: keine Geländearbeiten, offener Raum mit viel Licht und Luft

Um ein gleichberechtigtes Nebeneinander und Miteinander der Feuerwehr und Bürgerkapelle erreichen zu können, wird das Gebäude entsprechend den Nutzern geschossweise zugewiesen und beiden Vereinen ihre spezifischen, funktionsorientierten Außenraumbezüge zugeschrieben.